Lot Passed


View other auctions from Auktionshaus Gut Bernstorf.

Similar Items

Lot 53

53: VW Käfer Ostermann Coupe, 1981

View Catalog

img0 1
img1 2
img2 3
img3 4
img4 5

Description

VW Käfer Ostermann Coupe, 1981

Lackierung: silbermetallic
Polsterung: Leder schwarz-rot
Erstzulassung: November 1981
Motorisierung: Luftgekühlter Vierzylinder-Boxermotor
Hubraum: 1.600ccm
Leistung: 47kW / 65PS bei 6.000 U/min
Laufleistung: ca. 10.000km

technische Informationen:
Kurbelwelle längsliegend, untenliegende Nockenwelle, 2 über Stangenstößel und Kipphebel betätigte Ventile pro Zylinder, Naßsumpfschmierung, elektronisch gesteuerte Einspritzung, K&N-Sportfilter, Transistorzündung, Abgasreinigung über geregelten 3-Wege- Katalysator, Drehstromgenerator 400 Watt, Batterie 12 V, 44 Ah, verchromte Heizbirnen, Mexiko-4-in-1-Auspuffanlage, BOOM-Motor-Chrom-Abdeckung, BOOM-Aluminium-Ventildeckel gerippt, ohne Klemmbügel – Bleifrei-Köpfe

weitere Informationen:
kompletter Neuaufbau mit neuem Käfer-Motor aus Brasilien. Die Brüder Hartmut und Karl Ostermann aus Rheda bei Bielefeld, befassten sich zwischen 1953 und 1959 mit der Konstruktion von Karosserien für Sonderfahrzeuge namhafter Hersteller wie: Borgward, Tempo, Goliath und für die Volkswagenwerke in Wolfsburg. So entstanden z.B. die Ostermann-typischen, runden Formen des Tempo Matador, des Goly 750 und des Borgward Militär-Kübelwagens, am Zeichenbrett der Ostermann-Brüder.
Von 1955 bis Ende 1959 entstanden im Auftrag der Volkswagenwerke Wolfsburg etwa 300 Spezialkarosserien als Cabrios, Coupés, Behördenfahrzeuge und sogar kleine Lieferwagen (häufig als Milchwagen), passend für das Fahrgestell des VW Käfer 1200, das nur selten (je nach Fahrzeug) und auch nur geringfügig modifiziert bzw. verlängert oder verkürzt wurde.
Die Coupé-Karosse, noch mit dem Mittelsteg in der Heckscheibe (Brezel), wurde nur 30 mal gebaut. Ein einziges Exemplar des Coupé Royal wurde 1957 nach Algerien ausgeliefert. Die nie ausgelieferte Ausstattung eines zweiten Exemplars, wurde nun in mühseliger Kleinarbeit zusammengetragen und aufgearbeitet. Nicht mehr beschaffbare Teile wurden nach Original-Vorlagen nachgefertigt, so daß es sich bei der gesch. Karosserie-Nr. 273, um ein absolutes Unikat handelt.

Condition

Sehr guter Zustand.

Very good condition.

Lot Passed

Buyer's Premium

12% up to 50,000
10% up to 100,000
8% above 100,001

Estimate €17,000 – €19,400
Starting Bid €7,400
live auction started on
De Auction
5:00 AM - May 19, 2012
Ended
Auctioneer
Auktionshaus Gut Bernstorf

Contact

Gut Bernstorf
Kranzberg, 85402
Germany


ASK AUCTIONEER A QUESTION