Lot Passed


View other auctions from Schmidt Kunstauktionen Dresden .

Similar Items

Lot 2

2: Jacopo Bassano (Kopie nach) "Christus im Haus von Ma

View Catalog

img0 1
img1 2
img2 3

Description

Jacopo Bassano (Kopie nach) "Christus im Haus von Maria, Marta und Lazarus". Wohl 18th cent.
Oil on canvas. Unsigniert. Verso auf der Rahmung mit einem handschriftlich bezeichneten Klebeetikett "4864." versehen. In goldgefaßter Schmuckleiste gerahmt.
Leinwand doubliert. Malschicht mit feinem Krakelee und partiell angeschmutzt. Vereinzelt kleinflächige Firnisverfärbung. Drei kleinere Farbabplatzungen über Druckstellen in der Bildmitte; ebenda eine deutlichere Kratzspur (ca. 6 cm). Partiell wohl ältere Retuschen verschiedenen Ausmaßes, vor allem in dunkleren Partien. In der linken Bildhälfte leichte Flüssigkeitsspuren. Malträger mit leichten Ausdellungen im Bereich der Spannrahmung.

In dem dieser Kopie zugrunde liegenden Gemeinschaftswerk von Jacopo Bassano und seinem Sohn Francesco wird die biblische Szene des Besuches Jesu Christi im Haus von Lazarus durch die genrehafte Inszenierung in einen beinah alltäglichen Kontext gerückt. Lazarus selbst zeigt wenig Interesse an seinem Gast und widmet sich den laufenden Vorbereitungen zum Mahl, während seine zwei Schwestern den Eintretenden empfangen. Die scheinbare Banalisierung des religiösen Themas ist charakteristisch für das Werk Jacopo Bassanos, der, in Venedig ausgebildet, sich in seiner namensgebenden Geburtsstadt niederließ und dort eine Künstlerdynastie über mehrere Generationen aufbaute. Die Einbindung von architektonischen Elementen und die Öffnung des Raumes in die dahinterliegende Landschaft lassen sich als immer wiederkehrendes Element seiner Malerei ebenso erkennen wie die meist additiv zusammengefügten und in verschiedenen Kompositionen neu arrangierten Figuren. Die seitenverkehrte Darstellung dieser Kopie gegenüber dem Original spricht für eine spätere Ausführung nach einem Stich dieses Motivs. Auch die Ungenauigkeiten in den im Hintergund befindlichen Details und die abweichende Farbwahl unterstreichen diese Annahme. Das Original aus den Jahren 1576-77 befindet sich heute in der Sarah Campbell Blaffer Foundation in Houston, Texas.

Literatur:
Brown, Beverly Louise / Marini, Paola: Jacopo Bassano (c 1510-1592). Ausstellungskatalog Bassano del Grappa, Fort Worth (Texas, USA), Nuova Alfa Editoriale 1992, S. 164/165 mit Abb.
size: 29,5 x 51,5 cm, Ra. 45 x 66 cm.

Jacopo Bassano (Kopie nach) "Christus im Haus von Maria, Marta und Lazarus". Wohl 18. Jh.
Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso auf der Rahmung mit einem handschriftlich bezeichneten Klebeetikett "4864." versehen. In goldgefaßter Schmuckleiste gerahmt.
Leinwand doubliert. Malschicht mit feinem Krakelee und partiell angeschmutzt. Vereinzelt kleinflächige Firnisverfärbung. Drei kleinere Farbabplatzungen über Druckstellen in der Bildmitte; ebenda eine deutlichere Kratzspur (ca. 6 cm). Partiell wohl ältere Retuschen verschiedenen Ausmaßes, vor allem in dunkleren Partien. In der linken Bildhälfte leichte Flüssigkeitsspuren. Malträger mit leichten Ausdellungen im Bereich der Spannrahmung.

In dem dieser Kopie zugrunde liegenden Gemeinschaftswerk von Jacopo Bassano und seinem Sohn Francesco wird die biblische Szene des Besuches Jesu Christi im Haus von Lazarus durch die genrehafte Inszenierung in einen beinah alltäglichen Kontext gerückt. Lazarus selbst zeigt wenig Interesse an seinem Gast und widmet sich den laufenden Vorbereitungen zum Mahl, während seine zwei Schwestern den Eintretenden empfangen. Die scheinbare Banalisierung des religiösen Themas ist charakteristisch für das Werk Jacopo Bassanos, der, in Venedig ausgebildet, sich in seiner namensgebenden Geburtsstadt niederließ und dort eine Künstlerdynastie über mehrere Generationen aufbaute. Die Einbindung von architektonischen Elementen und die Öffnung des Raumes in die dahinterliegende Landschaft lassen sich als immer wiederkehrendes Element seiner Malerei ebenso erkennen wie die meist additiv zusammengefügten und in verschiedenen Kompositionen neu arrangierten Figuren. Die seitenverkehrte Darstellung dieser Kopie gegenüber dem Original spricht für eine spätere Ausführung nach einem Stich dieses Motivs. Auch die Ungenauigkeiten in den im Hintergund befindlichen Details und die abweichende Farbwahl unterstreichen diese Annahme. Das Original aus den Jahren 1576-77 befindet sich heute in der Sarah Campbell Blaffer Foundation in Houston, Texas.

Literatur:
Brown, Beverly Louise / Marini, Paola: Jacopo Bassano (c 1510-1592). Ausstellungskatalog Bassano del Grappa, Fort Worth (Texas, USA), Nuova Alfa Editoriale 1992, S. 164/165 mit Abb.
Maße: 29,5 x 51,5 cm, Ra. 45 x 66 cm.


Jacopo Bassano
um 1510/1515 Bassano – 1592 ebenda
Eigentlich Jacopo da Ponte, der als Sohn des Malers Francesco dal Ponte d.Ä. in dessen Werkstatt das Malerhandwerk erlernte. Im Anschluß daran erhielt er weitere malerischen Unterweisung durch Bonifazio De'Pitati in Venedig, wo er sich künstlerisch auch von anderen Malern in der eigenen stilistischen Entwicklung beeinflussen ließ. In den 1540er Jahren übernimmt er die künstlerische Leistung der Werkstatt seines Vaters, in der auch seine späteren Söhne in der Malerei unterrichtet wurden. Neben christlichen Gemälden für private Auftraggeber entstanden zudem auch Fresken für die Kirchen der unmittelbaren Umgebung. Während sein künstlerischer Stil in den ersten Jahren seines Schaffens entscheidend von der malerischen Technik seines Vaters geprägt war, orientierte sich Bassano im Laufe der Jahre verstärkt an Künstlern wie Tizian, Tintoretto und Parmigianino.


Lot Passed

Buyer's Premium

23%

Estimate €3,000 – €3,500
Starting Bid €3,000
live auction started on
De Auction
1:00 AM - Jun 09, 2012
Ended
Auctioneer
Schmidt Kunstauktionen Dresden

Contact

Bautzner Strasse 6
Dresden, 1099
Germany


ASK AUCTIONEER A QUESTION