Similar Items

Lot 5384

5384: Schinkel, Karl Friedrich und Gropius: Bühnenbilde

View Catalog

img0 1
img1 2
img2 3
img3 4

Description

und Carl Wilhelm Gropius (1793 Braunschweig - 1870 Berlin) - nach. "Decorationen auf den beiden Königlichen Theatern in Berlin... Nach Zeichnungen des Herrn Geheimen Ober-Baurath Schinkel.", Drittes - Fünftes Heft (= N. F. 1 - 3), und "Decorationen auf den beiden Königl. Theatern in Berlin, ... Nach Zeichnungen des Königlichen Decorateurs Carl Gropius". Erstes - zweites Heft (alles Erschienene). Hrsg. von Karl Graf Brühl. 30 (teils farbig gedruckte) Aquatintaradierungen und Radierungen mit feinem zeitgenöss. Kolorit (je ca. 28,4 x 39,8 cm), u.a. von Carl Friedrich Thiele und Friedrich Jügel, davon 18 Blatt nach Entwürfen Karl Friedrich Schinkels und 12 Blatt nach Entwürfen Carl Wilhelm Gropius', vorgebunden ein Textblatt mit der Vorrede von Graf Brühl zu dem Dekorationswerk von Gropius (etwas stockfleckig), beigebunden ca. 96 weiße Blatt, inliegend ferner eine kolorierte Radierung mit einer Innenansicht der Mailänder Scala. Roter Chagrinlederband d. Zeit (etwas fleckig, berieben und leicht bestoßen) mit Rückenvergoldung und reichem orientalischen Deckeldekor in Gold und Blindprägung. Berlin, bei L. W. Wittich, 1823-1827. Badenhausen (Rolf Badenhausen: Die Bildbestände der Theatersammlung Louis Schneider im Museum der Preußischen Staatstheater Berlin. Systematischer Katalog. Berlin 1938), S. 76, Nrn. 70 und 71, Börsch-Supan, in: Karl Friedrich Schinkel, Ausst. Kat. Berlin 1981, vgl. die Vorbemerkung auf S. 272 (zu den Entwürfen nach Schinkel).
Prachtband aus der Bibliothek des Herzogs Wilhelm zu Braunschweig, mit dessen montiertem großen Wappenexlibris - offenbar eine Sonderanfertigung eigens für den Herzog, der damals die Einrichtung eines Theaters im Braunschweiger Schloss plante. Enthalten sind die als Aquatinta-Blätter herausgegebenen Bühnenentwürfe von Schinkel und Gropius, nämlich die kompletten 3 Hefte der Neuen Folge von Karl Friedrich Schinkel sowie die sich daran anschließenden zwei Hefte von Carl Wilhelm Gropius. Die Reihenfolge der Entwürfe in diesem Band entspricht nicht derjenigen der einzelnen Hefte, sondern die Bilder sind nach einem uns nicht erkennbaren Prinzip, vermutlich nach den Vorstellungen des Herzogs, arrangiert. - Bühnenentwürfe nach Schinkel sind für folgende Werke enthalten: Die Zauberflöte (8 Szenen), Olimpia (4 Szenen), Othello, Axel und Walburg, Ratibor und Wanda, Armide, Don Carlos und Die Braut von Messina (je eine Szene); von Gropius liegen Bühnendekorationen für nachstehende Werke vor: Das Bild von Houwald (2 Szenen), Der standhafte Prinz (2 Szenen), Der Freischütz (2 Szenen), Der Bräutigam aus Mexiko, Der Maler oder die Wintervergnügungen, Donna Diana, Der Paria und Wilhelm Tell (je eine Szene). - Prachtvolle, ganz präzise und feinkörnige Drucke mit ausgesucht schönem Kolorit von herrlicher Farbfrische, sämtlich mit Rändchen. Vereinzelt etwas stockfleckig, drei Blatt mit unbedeutenden Druckspuren im Papier, weitere ganz marginale Alters- und Gebrauchsspuren, insgesamt jedoch in selten schöner und originaler Erhaltung. In dieser Vollständigkeit und Zusammenstellung äußerst seltenes Werk von größter Bedeutung für die Theater- und Musikgeschichte. Für wertvolle Hinweise danken wir Dr. Rainer Theobald, Berlin.

Buyer's Premium

20%

Estimate €8,000 – €12,000
Starting Bid €8,000
live auction started on
De Auction
1:00 AM - Nov 25, 2010
Ended
Auctioneer
Galerie Bassenge

Contact

Erdener Str. 5a
Berlin, 14193
Germany


ASK AUCTIONEER A QUESTION