logo
Weekly Auctions of Exceptional Items
Log In
lots of lots
placeholder

124: Michael Powolny und Berthold Löffler, "Putto mit z

Discover Similar Items

placeholder
Est. €240Aug 21
Tisch-Thermometer, Frankreich 19. Jh., vergoldeter Metallgussrahmen mit Putto und durchbrochenen Rocaillen, Porzellanskala mit geklebtem Bruch, klappbares Standbein, H. 30 cm
placeholder
Est. €320Aug 20
Lenzkirch-Tischuhr um 1900, Werknummer 1.146.494, Eichenholzgehäuse mit reichen Bronzeapplikationen, schauseitig Maskaron und Putto, Schalenbekrönung, weißes Zifferblatt mit arab. Ziffe
placeholder
Est. €240Aug 21
Taschenuhrenhalter des 19. Jh., Metallguss goldfarben gefasst, barocke Form mit Feston und Putto, rückwärtiges Standbein ergänzt, ber., H. 15,5 cm
placeholder
Est. €12,000Aug 20
Große feuervergoldete Empire-Pendule, 1. H. 19. Jh., poliert und mattiert, Darstellung zweier gewandeter Frauen mit Schreibzeug, flankiert von einer Weltkugel, der Korpus mit Sphinx und Putti ver
placeholder
Est. €5,600Aug 20
Empire-Pendule, Frankreich 1. H. 19. Jh., Fackel- und Rankendekor am Uhrengehäuse und Sockel, Sockel mit Putto im Streitwagen von Hunden gezogen, röm. Zifferblatt vergoldet, florales Zentru
placeholder
Est. €360Aug 21
Vier Schreibgeräte, Parker, 20. Jh., bestehend aus Füllfederhalter Sonnet mattschwarz mit goldfarbenen Zierteilen, Füllfederhalter Sonnet Chrom mit ziseliertem Muster und goldfarbenen Z
placeholder
Est. €240Aug 20
Satsuma Rest-Teeservice für 6 Personen, Japan, 2. H. 20. Jh., Porzellan, 6 Tassen mit UT, Zuckerdose und Milchkännchen mit Deckel und Drachenknauf, polychromer Dekor mit z.T. reliefartigem E
placeholder
Est. €3,800Aug 20
Kleine Marmor-Pendule um 1900, reich verziert mit vergoldeten Bronzen, Junge Frau mit Putto spielend, weißer Emaille Zifferblattring mit röm. Ziffern, geschwärzte Zeiger und vergoldeter
placeholder
Est. €480Aug 21
Paar Leuchter, Frankreich 19. Jh., in der Art von Sévres, Bronze und Emaille, auf drei Tatzenfüßen stehende, bronzemontierte runde Schale hellblau emailliert, im Spiegel zwei ovale Rese
placeholder
Est. €12,800Aug 19
Kaminuhr, KPM Berlin, 1962-92, 1. W., Malermarke, prunkvolles figürliches Gehäuse, bekrönt von einer Figur mit Schleier und Schlange, die sich in den Schwanz beißt, als Allegorie d
placeholder
Est. €800Aug 21
Ikone Muttergottes mit Kind, Russland, 19. Jh., polychrome Temperamalerei auf Kreidegrund, Messingoklad, vergoldeter Rahmen. In einem passig geschweiften Schaukasten mit Scharnierdeckel und Glaseinsat
placeholder
Est. €480Aug 21
Kleines Schreibtisch-Konvolut, Ende 19. Jh., bestehend aus 5 Teilen: 1 x Löschwiege mit figürlichem Knauf, 1 x Dreifüßiges Tintenfass auf rundem Unterteil (Deckelscharnier besch.,

Lot 0124 Details

Description
Stehender Putto mit Blüten im Haar, mit beiden Händen seitlich jeweils ein großes, mit Blüten bzw. Früchten gefülltes Füllhorn haltend, runder, leicht gewölbter Sockel mit Weintrauben u. -blättern. Ausführung: Wiener Keramik, Wien. Sandfarbener Steingutscherben, elfenbeinfarben glasiert, vielfarbige Glasurmalerei, Sockel grün glasiert mit schwarzem Rand. Unterseite bez.: Werkstattmarke WK, Künstlersignet MP (geprägt). H. 49.5 cm.

W. Neuwirth, Markenlexikon für Kunstgewerbe, Bd. 3, Wiener Keramik, Modelle 1906-1913, Wien 1991, Nr. 156, S. 131; W. Neuwirth, Wiener Keramik, Braunschweig 1974, S. 81, Abb. 38, Exemplar aus der Slg. Woeckel; Kat. Jugendstil, bearb. v. Irmela Franzke, Badisches Landesmuseum Karlsruhe 1978, Nr. 136, S. 276 mit Abb. o. S., Exemplar aus der Slg. Woeckel; Kat. Jugendstilsammlung, bearb. von Dr. Gerhard P. Woeckel, Staatliche Kunstsammlungen, Kassel 1968, Nr. 160, o. S.; Katalog Werke um 1900, bearb. W. Scheffler, Kunstgewerbemuseum Berlin, Berlin 1966, S. 144, Nr. 225.

Nicht bei E. Frottier, Michael Powolny, Werkverzeichnis, 1990, aufgeführt.

Das Modell "Putto mit zwei Füllhörnern" ist zweifellos eines der schönsten und zugleich seltensten Keramikfiguren des Wiener Jugendstils. Es wurde erstmals 1910 von der Wiener Keramik hergestellt, die 1905-12 eine Verkaufsgemeinschaft mit der Wiener Werkstätte unterhielt. Aus den Unterlagen der Wiener Werkstätte geht hervor, dass das Modell in der vorliegenden, vielfarbig bemalten Version (Wiener Werkstätte-Modell Nr. 513) 1910-11 die relativ hohe Summe von 300 Kronen kostete: Es wurden bis 1911 nur zehn Exemplare verkauft. Im Katalog der Wiener Keramik erscheint es unter der Modell-Nr. 156. Das Modell ist sowohl mit dem Künstlersignet von Michael Powolny (Berliner Kunstgewerbemuseum) als auch mit dem Monogramm des Kunstgewerblers und Graphikers Berthold Löffler (Sammlung des Badischen Landesmuseums Karlsruhe) nachgewiesen, der neben M. Powolny und dem Bildhauer G. Lang Mitbegründer der Wiener Keramik war. Es wird vermutet, dass B. Löffler Entwerfer des Modells war und die Ausführung entweder durch den Modelleur Wilhelm Schleich (siehe Modell Slg. Karlsruhe) oder von M. Powolny selbst ausgeführt wurde.
Nach der Fusionierung der Wiener Keramik mit der 1909 von Franz Schleiss gegründeten Gmundner Keramik im Jahre 1913 wurde das Modell "'Putto mit zwei Füllhörnen" von der neu entstandenen "Vereinigten Wiener und Gmundner Keramik" weiter produziert, wobei die Marken der beiden Werkstätten auf allen Erzeugnissen angebracht wurden. Nach der Trennung der beiden Unternehmen im Jahre 1919 übernahm die Gmundner Keramik das vorliegende Modell.



Condition
Vereinzelte Glasurverluste, Sockelinnenseite mit Brandriss (ca. 7 cm), Standkante beschürft.
Buyer's Premium
  • 21% up to €1,000,000.00
  • 21% up to €10,000,000.00
  • 21% above €10,000,000.00

124: Michael Powolny und Berthold Löffler, "Putto mit z

Estimate €10,000 - €12,000Dec 01, 2011
Starting Price €10,000
Shipping, Payment & Auction Policies
See Policy for Shipping
Ships fromMunich, Germany
placeholderplaceholder
Get notifications from your favorite auctioneers.
placeholderplaceholder
As Seen On
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
Shop With Confidence
Since 2002, LiveAuctioneers has made exceptional items available for safe purchase in secure online auctions.
placeholder