lots of lots
This listing has sold.

A Nafana Plank Mask, "bedu"

Similar Sale History

View More Items in Masks
item-112483784=1
item-112483784=2
item-112483784=3
item-112483784=4
item-112483784=5
item-112483784=6
item-112483784=7
A Nafana Plank Mask, "bedu"

Lot 0011 Details

Description
Brettmaske, "bedu"
Nafana, Ghana / Côte d’Ivoire / Burkina Faso
Ohne Sockel / without base
Holz. H 170 cm. B 100 cm.

Provenienz:
- Galerie Walu, Zürich.
- René und Denise David, Kilchberg.
- Denise Zubler (1928-2011), Zürich (2000).
- Erbengemeinschaft Zubler (2011).

Die aus einem Wurzelblatt gefertigten, zoomorphen Brettmasken aus dem bedu-Kult (bedu = Mond) tanzten paarweise bei Vollmond, um bevorstehende Gefahren abzuwenden und das Dorf vor unheilvollen Kräften zu beschützen.

Die monumentalen Masken wachten auch gleichzeitig über den Zusammenhalt innerhalb der Gemeinschaft, und vermittelten während einer eigenen Zeremonie, die mehrere Tage dauern konnte versöhnend bei Streitigkeiten. Form- und Farbgebung beinhalten auch deshalb alle erdenkbaren Gegensätze wie männlich/weiblich, oben/unten, hell/dunkel, rund/eckig, voll/leer, Wasser/Land, Himmel/Erde usw., die bei den Zeremonien bewusst zum Tragen kamen.

Diese weibliche Maske stellte vordergründig einen abstrahierten Büffel dar. Durch Initiation lernten die Mitglieder der Gesellschaft die tiefere Symbolik der Maske zu lesen. Die Gestaltung dieser Masken ist sicherlich ein Musterbeispiel für die in der Afrikanischen Kunst geschätzte Abstraktion und Reduktion auf das Wesentliche. Es geht hier nicht darum, die Natur nachzubilden, sondern um die Erfindung einer neuen Form und um den Ausdruck von Inhalten.

Weiterführende Literatur:
Arnaut, Karel / Dell, Elizabeth (1996). Bedu is my Lover. Brighton: The Green Centre for Non-Western Art at the Royal Pavilion, Art Gallery and Museums.

---------------------------------------------------------------

Please feel free to contact us for all questions you might have regarding this lot (translations, additional views, condition report etc.).

CHF 15 000 / 30 000
EUR 13 650 / 27 300

Condition
Four visible native repairs (three on the horns and one on the face, all fixed with iron sheets). See photos.

Vier einheimische Reparatur (drei an den Hörnern und eine im Gesicht, alle mit Eisenblech fixiert). Siehe Fotos.

------------------------------------

The condition (wear, eventual cracks, tear, other imperfections and the effects of aging etc. if applicable) of this lot is as visible on the multiple photos we have uploaded for your documentation.

Please feel free to contact Hammer Auktionen for all questions you might have regarding this lot (info@hammerauktionen.ch).

Any condition statement given, as a courtesy to a client, is only an opinion and should not be treated as a statement of fact. Hammer Auktionen shall have no responsibility for any error or omission.

In the rare event that the item did not conform to the lot description in the sale, Hammer Auktionen is here to help. Buyers may return the item for a full refund provided you notify Hammer Auktionen within 5 days of receiving the item.

------------------------------------

Der Zustand (allfällige Abnutzung, Gebrauchsspuren, Risse, eventuelle andere Beeinträchtigungen und die Altersspuren usw.) dieses Lots ist auf den Fotos, die wir für Ihre Dokumentation hochgeladen haben, zu sehen.

Für alle Fragen zu diesem Objekt steht Ihnen Hammer Auktionen gerne zur Verfügung (info@hammerauktionen.ch).

Die Angaben zum Zustand der Objekte, die aus Sachdienlichkeit gegenüber den Interessenten gemacht wurden, sind nur eine Meinung und sollten nicht als Tatsachenbehauptung behandelt werden. Hammer Auktionen übernimmt keine Verantwortung für etwaige Fehler oder Unterlassungen.

Im seltenen Fall, dass der Artikel nicht mit der Beschreibung im Katalog übereinstimmt, ist Hammer Auktionen hier, um zu helfen. Käufer können das Lot gegen volle Rückerstattung zurückgeben, sofern sie Hammer Auktionen innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt des Lots benachrichtigen.
Buyer's Premium
  • 26% up to CHF 100,000.00
  • 21% above CHF 100,000.00

A Nafana Plank Mask, "bedu"

Estimate CHF 15,000 - CHF 30,000
Oct 02
Shipping, Payment & Auction Policies
Offers In-House Shipping
Ships fromBasel, Basel, Switzerland
Free Local Pick-UpBasel, BASEL, Switzerland
HAMMER AUKTIONEN, African, Tribal, Oceanic, Asian, Ancient Art
Auction Curated By
Jean David
African and Oceanic Art
logo
www.liveauctioneers.com
item

0011: A Nafana Plank Mask, "bedu"

Sold for CHF 10,000
38 Bids
Est. CHF 15,000 - CHF 30,000Starting Price CHF 5
HAMMER 80 / Fine African Art / Floor Auction
Sat, Oct 02, 2021 9:00 AM EDT
Buyer's Premium 26%

Lot 0011 Details

Description
...
Brettmaske, "bedu"
Nafana, Ghana / Côte d’Ivoire / Burkina Faso
Ohne Sockel / without base
Holz. H 170 cm. B 100 cm.

Provenienz:
- Galerie Walu, Zürich.
- René und Denise David, Kilchberg.
- Denise Zubler (1928-2011), Zürich (2000).
- Erbengemeinschaft Zubler (2011).

Die aus einem Wurzelblatt gefertigten, zoomorphen Brettmasken aus dem bedu-Kult (bedu = Mond) tanzten paarweise bei Vollmond, um bevorstehende Gefahren abzuwenden und das Dorf vor unheilvollen Kräften zu beschützen.

Die monumentalen Masken wachten auch gleichzeitig über den Zusammenhalt innerhalb der Gemeinschaft, und vermittelten während einer eigenen Zeremonie, die mehrere Tage dauern konnte versöhnend bei Streitigkeiten. Form- und Farbgebung beinhalten auch deshalb alle erdenkbaren Gegensätze wie männlich/weiblich, oben/unten, hell/dunkel, rund/eckig, voll/leer, Wasser/Land, Himmel/Erde usw., die bei den Zeremonien bewusst zum Tragen kamen.

Diese weibliche Maske stellte vordergründig einen abstrahierten Büffel dar. Durch Initiation lernten die Mitglieder der Gesellschaft die tiefere Symbolik der Maske zu lesen. Die Gestaltung dieser Masken ist sicherlich ein Musterbeispiel für die in der Afrikanischen Kunst geschätzte Abstraktion und Reduktion auf das Wesentliche. Es geht hier nicht darum, die Natur nachzubilden, sondern um die Erfindung einer neuen Form und um den Ausdruck von Inhalten.

Weiterführende Literatur:
Arnaut, Karel / Dell, Elizabeth (1996). Bedu is my Lover. Brighton: The Green Centre for Non-Western Art at the Royal Pavilion, Art Gallery and Museums.

---------------------------------------------------------------

Please feel free to contact us for all questions you might have regarding this lot (translations, additional views, condition report etc.).

CHF 15 000 / 30 000
EUR 13 650 / 27 300

Condition
...
Four visible native repairs (three on the horns and one on the face, all fixed with iron sheets). See photos.<br><br>Vier einheimische Reparatur (drei an den Hörnern und eine im Gesicht, alle mit Eisenblech fixiert). Siehe Fotos.<br><br>------------------------------------<br><br>The condition (wear, eventual cracks, tear, other imperfections and the effects of aging etc. if applicable) of this lot is as visible on the multiple photos we have uploaded for your documentation.<br><br>Please feel free to contact Hammer Auktionen for all questions you might have regarding this lot (info@hammerauktionen.ch).<br><br>Any condition statement given, as a courtesy to a client, is only an opinion and should not be treated as a statement of fact. Hammer Auktionen shall have no responsibility for any error or omission.<br><br>In the rare event that the item did not conform to the lot description in the sale, Hammer Auktionen is here to help. Buyers may return the item for a full refund provided you notify Hammer Auktionen within 5 days of receiving the item.<br><br>------------------------------------<br><br>Der Zustand (allfällige Abnutzung, Gebrauchsspuren, Risse, eventuelle andere Beeinträchtigungen und die Altersspuren usw.) dieses Lots ist auf den Fotos, die wir für Ihre Dokumentation hochgeladen haben, zu sehen. <br><br>Für alle Fragen zu diesem Objekt steht Ihnen Hammer Auktionen gerne zur Verfügung (info@hammerauktionen.ch).<br><br>Die Angaben zum Zustand der Objekte, die aus Sachdienlichkeit gegenüber den Interessenten gemacht wurden, sind nur eine Meinung und sollten nicht als Tatsachenbehauptung behandelt werden. Hammer Auktionen übernimmt keine Verantwortung für etwaige Fehler oder Unterlassungen.<br><br>Im seltenen Fall, dass der Artikel nicht mit der Beschreibung im Katalog übereinstimmt, ist Hammer Auktionen hier, um zu helfen. Käufer können das Lot gegen volle Rückerstattung zurückgeben, sofern sie Hammer Auktionen innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt des Lots benachrichtigen.

Contacts

HAMMER AUKTIONEN, African, Tribal, Oceanic, Asian, Ancient Art
+ 41 44 400 02 20
St. Jakobs-Strasse 59
Basel, 4052
Switzerland
LiveAuctioneers Support
info@liveauctioneers.com
iphoneandroidPhone
As Seen On
NBC
ABC
Today
Chicago Tribune
Architectural Digest
Shop With Confidence
Since 2002, LiveAuctioneers has made exceptional items available for safe purchase in secure online auctions.
BACK TO TOP