×
Weekly Auctions of Exceptional Items
0 selections
Log In
0 selections
lots of lots
Lot 0042
Orakelschale, "agere ifa"
Yoruba, Nigeria
Ohne Sockel / without base
Holz. H 22 cm.

Provenienz:
- Galerie Maria Wyss, Basel (1970).
- Peter und Veena Schnell, Zürich.
- Sotheby's Paris, 05.15.2003, Lot 189.
- Galerie Walu, Zürich.

Ausgestellt:
Museum der Völker, Schwaz. Sonderausstellung Yoruba - Meisterwerke einer Afrikanischen Hochkultur (07.05-25.10.2016).

agere-ifa genannte Schalen werden im allgemeinen als priesterliche Kultgefässe für Palmkerne verwendet, die bei der Orakelbefragung unabdinglich sind.

Am Hof werden Schalen auch als Prestige-Behälter benutzt um daraus Besuchern Kolanüsse anzubieten oder um auf einem Schrein stehend Opfergaben für Gottheiten aufzunehmen.

Die eigentliche Schale der Skulptur wird immer von variantenreichen figürlichen Szenerien aus der Mythologie der Yoruba getragen. Die dargestellten Figuren sollten die Feierlichkeiten der Opferhandlung sowie bestimmte Anliegen der Besitzer verdeutlichen.

Weiterführende Literatur:
Abiodun, Rowland / Drewal, Henry / Pemberton, John (1991). Yoruba Kunst und Ästhetik in Nigeria. Zürich: Museum Rietberg.

CHF 2 000 / 3 000
EUR 1 720 / 2 580

Condition

Bowl on the head glued after breakage.
Schale auf dem Kopf nach Bruch geleimt.

Buyer's Premium

  • 15%

Orakelschale, "agere ifa"

Estimate CHF 2,000 - CHF 3,000Nov 24, 2018