Skip to content
Bauhaus Reloaded Los 42: Weissenhof'-Sessel MR-20, Kunstler Ludwig Mies van der Rohe. Hersteller: Berliner Metallgewerbe Josef, Berlin, 1927. Schätzpreis 15.000 €. Foto von Quittenbaum.

Ausstellungen, Doppelauktion Feiert 90 Jahre Bauhaus

Bauhaus Reloaded Los 42: Weissenhof'-Sessel MR-20, Kunstler Ludwig Mies van der Rohe.  Hersteller: Berliner Metallgewerbe Josef, Berlin, 1927. Schätzpreis 15.000 €. Foto von Quittenbaum.
Bauhaus Reloaded Los 42: Weissenhof’-Sessel MR-20, Kunstler Ludwig Mies van der Rohe. Hersteller: Berliner Metallgewerbe Josef, Berlin, 1927. Schätzpreis 15.000 €. Foto von Quittenbaum.

Es passiert nicht oft, dass eine Verschmeltzung von Persönlichtkeiten und Talenten einen populären Stil komplett ändert. Doch Architekt Walter Gropius und seine kleine Gruppe von Künstlern/Lehrern und Schülern hinterlässt einen bleibenden Einfluss auf alles – von Möbeln bis Spielzeug, von Fenstern bis zu Gebäuden. Es war das Jahr 1919 und es passiert in Weimar, Deutschland, was selbst nicht einmal viele Deutsche wissen. Deshalb auch die Bezeichnung der aktuellen Multi-Standort Ausstellung „Das Bauhaus kommt aus Weimar”, zu besichtigen bis zum 5. Juli in dieser reizenden Stadt Goethes, Schillers und des Jungendstil. www.das-baushaus-kommt.de

„Am Anfang war es nicht einfach. Gropius wurde gebeten, diese zwei künstlerischen Ausbildungsstätten – die Kunstgewerbeschule und die Kunstschule – zu vereinigen.”, legt Arthur Floss von Quittenbaums, München, dar. „Aber er verbesserte die Unterrichtspläne und stellte die richtigen Dozenten ein.”

Deutsche Dichter Goethe and Schiller beobachten das Bauhaus Museum, Weimar.  Foto von Heidi Lux.
Deutsche Dichter Goethe and Schiller beobachten das Bauhaus Museum, Weimar. Foto von Heidi Lux.

Das erste Jahr war extrem problematisch, doch produktiv. Die Studenten wurden in Gestaltungstheorie und Handwerk ausgebildet. Zusätzlich zum Mangel an Kunstmaterialien, war kaum genug Geld vorhanden, um die Studios zu beheizen. 
Die konservativ Bevölkerung Weimars billigte weder die Art der Studenten sich zu kleiden, noch deren spontane Auftritte in der Straβen Weimars. Mütter drohten ihren unfolgsamer Kindern mit: „Wenn Du Dich nicht ordentlich benimmst, schicke ich Dich zu den Wilden in’s Bauhaus.”

„Es herrschte damals eine politisch chaotische Situation in Deutschland. Vielleicht führte gerade das zu dieser hohen Energie an Kreativitat”, sinnt Floss nach. “Als die Sozialisten 1924 die Mehrheit im Reichstag verloren, wurde die staatliche Unterstützung für das Bauhaus halbiert. Schlieβlich war man gezwungen, die Ausbildungstätte nach Dessau zu verlegen, später dann nach Berlin.

‘Die Wilden’ vom Original Bauhaus, Weimar, Deutschland. Links, 2. v. o.: Oskar Schlemmer; darunter, Tut Schlemmer; Mitte, Felix Klee, Gunta Stolzl, Werner Gilles; Carl Schlemmer; rechts v. o. , Josef Hartweg; Willi Baumeister. Historisches Foto, Bauhaus Archive, Berlin, von Bauhaus Museum, Weimar.

Die Bauhaus Universtität existierte ingesamt nur 14 Jahre. Aber der Bauhaus Leitgedanke „Die Form folgt der Funktion” veränderte für immer das Aussehen unserer Welt.

Die Müncher Auktionhäuser Quittenbaums und Ketterer Kunst vereinigen zum ersten Mal ihre Resourcen, um „Bauhaus Reloaded” zu präsentieren. Die Doppelauktion am 20. Juni in Ketterer’s neuem „Haus der Kunst”, bringt anlässlich des 90igsten Jahrestages der Bauhaus-Gründung 90 Objekte zur Versteigerung.

Während Ketterer Kunst Gemälde zur Verfügung stellt, sowie Arbeiten auf Papier und Skulpturen, inklusive einer Sammlung graphischer Arbeiten von Wassily Kandinski aus 1922 mit einem Wert von 150.00 Euro; hat Quittenbaums Beispiele von Gestaltungs- und handwerklichen Objekten des Bauhauses gesammelt.

“Es ist das erste Mal, dass zwei Auktionshäuser zusammen gearbeitet haben”, stellt Floss fest, „und es war sehr gut, weil wir beide sehr professionell arbeiten und somit in der Lage sind, alle technischen Probleme sehr schnell zu lösen. Es hat uns beiden Spaß gemacht.”
Für mehr Informationen über „Bauhaus Reloaded” besuchen Sie www.KettererKunst.de oder www.Quittenbaum.de.

Bauhaus Reloaded Los 5: Landschaft mit Häusern, 1919, von. László Moholy-Nagy. Öl auf Hartfaserplatte. Schätzpreis 180.000 €. Foto von Ketterer Kunst.
Bauhaus Reloaded Los 5: Landschaft mit Häusern, 1919, von. László Moholy-Nagy. Öl auf Hartfaserplatte. Schätzpreis 180.000 €. Foto von Ketterer Kunst.

Briefmarken Behalten ihr Wert

Während die philatelistische Welt den Atem anhielt, scheinen Briefmarken ihren Wert behalten zu haben in diesen finanziell harten Zeiten. Die seltene „Rote Mauritius” wurde letzten Monat in Schloss Hotel Hugenport für 210.000 Euro versteigert. Während andere Ausgaben dieser Briefmarken für mehr verkauft wurden, war das ein respektables Ergebnis von 10.000 Euro über dem Schätzpreis.
Die zurückgezogene, 2001 erstmals herausgegebene deutsche Version der „rauchenden Audrey Hepburn” war nur verfügbar, weil ein unbekannter Postbeamter ein paar dieser Briefmarken für private Zwecke nahm. Diese Briefmarke erreichte das überraschende Versteigerungsergebnis von 67.000 Euro.

Das Schweizer Auktionshaus Schwarzenbach, Zürich, teilte ebenfalls gute Verkaufsergebnisse mit. Sie bereiten sich bereits auf ihre nächsten Auktionen am 16. und 17. Oktober 2009 vor. Besuchen Sie für Informationen www.schwarzenbach-auktion.ch.

Auktionen im Juni

Villa Griesbach, Berlin – 4. Juni, Classic und Period Photography; 5. Juni, Selected Works and Contemporary Art; 6. Juni, Kunst aus der 19., 20. und 21. Jahrhunderts; 6 Juni, Third Floor – Works Estimated to 3,000 Euro. www.villa-griesbach.de

Galerie Bassenge, Berlin, 4., Juni, Druckgraphik aus dem 15. bis 19. Jahrhundert; 5. Juni, Gemälde Alter und Neuerer Mesiter, Zeichnungen des 15. bis 19. Jahrhunderts;
6. Juni, Moderne Kunst Teil I und II. www.bassenge.com

Anticomondo, Köln. 40. Spielzeugauktion, 6. Juni. www.anticomondo.de

Historia Auktionshaus, Berlin, 6. Juni. Möbel, Kunst, Porzellan, Silber, Schmuck.
www.historia.de

Van Ham Kunstauktionen’s Photography Auktion, 8. Juni, Köln. Historische, klassische and periodische Fotografie, auch Fotoliteratur. Stammes Kunst Auktion 8. Juni, mit Ozeanische Kunst und Kunst aus Afrika und Südamerika. www.van-ham.com

Gallerie Kornfeld, Bern, Schweiz, Auktionen im Juni: 10. Juni, Graphik und Handzeichnungen Alter Meister; 11. Juni, Kunst des 19 und 20 Jahrhundert, inklusive Arbeiten von Joan Miro; 12. Juni, morgen, Max Ernst eine Privatesammlung; Nachmittag, Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. www.Kornfeld.ch

Fischer Kunst- und Antiquitätenauktionen, Luzern, Schweiz, hat ein Ungwöhnliches in den Auktionen vom 10. bis 15. Juni. Die Promotionsurkunde von Albert Einstein, University of Zurich, 1906, versteigert werden. Die Dokument hat ein Schätzpreis zwischen 20.000 und 30.000 CHF. www.fischerauktionen.ch

Lempertz, München, 12./13. Juni. Asiatische Kunst aus China, Indien, Tibet/Nepal, Südostasien, Korea, Japan. www.lempertz.com

Schmidt Kunstauktionen Dresden, Los 341: Conrad Felixmüller Mappe
Schmidt Kunstauktionen Dresden, Los 341: Conrad Felixmüller Mappe ‘Das Malerleben’ mit 16 Lithographien. 1927. Schatzpreis 3400 Euro.

Schmidt Kunstauktionen Dresden: 13. Juni – Gemälde, Arbeiten auf Papier und Druckgrafik des 17.-21. Jahrhunderts, Porzellan, Antiquitäten und Kunsthandwerk, Modernes Design. www.schmidt-auktionen.de

Bassenge Fotoauktionen, 17. Juni, Berlin. Historische und zeitgenössische Fotografien. www.bassenge.com

Feier-Tage in Ketterers neuem Haus für Kunst, 19./20. Juni, München. Modern Art, 1900-1945; Bauhaus Reloaded beim Auktionshaus Quittenbaums; Nach 1945/Zeitgenössische Kunst; und Altere und Neuerer Meister. www.kettererkunst.de

Ketterers neuem Haus für Kunst im München. Foto von Ketterer Kunst.
Ketterers neuem Haus für Kunst im München. Foto von Ketterer Kunst.

Kunstauktionen Günther, Dresden, 20. Juni. Besonderes, Arbeiten von Maler Otto Schubert, Dresden. www.dresden-kunstauktion.de

Quittenbaums Design Murano Glass-Studio Glas Auktion, 23. Juni, München. Arbeit von Emile Gallé, Fulvio Bianconi u.m. www.quittenbaum.de

Hampel Auctions, München: Freitag, 26. Juni: Möbel und Einrichtung – Gothik, Renaissance, Barock, Louis XV, Louis XVI, Empire, Biedermeier und spätere Epochen; Gemälde des 16. – 18. Jahrhunderts; Gemälde des 19. – 20. Jahrhunderts; Allgemeine Kunstauktion – Skulpturen, Kunsthandwerk, Sakrale Kunst, Fayencen u.a. www.hampel-auctions.com

Auktionshaus Dr. Fischer: Große Jubiläumsauktion, 27. Juni – 20 Jahre Glasauktionen in Zwiesel. www.auctions-fischer.de

Agon Sportmemorabilia-Versteigerung viele Los für Fussball Fans bei 27. Juni in Köln. Besonderes – ein bunter, 1958´er Kaugummi und Fussballkartautomat vom Hersteller Jonge. www.agon-online.de

Heidi LuxEine aus den USA stammende, freischaffend tätige Journalistin – Heidi Lux ist in der Nähe von Rochester, NY, aufgewachsen – und hat das Studium am Nazareth College in Rochester erfolgreich abgeschlossen. Ihr derzeitiger Wohnsitz befindet sich in Sachsen, Deutschland, wo Sie als Englisch Redakteur und Privatlehrer für Englisch arbeitet. Ihre journalistischen Arbeiten wurden sowohl in den englisch sprachigen Magazinen “Transitions Abroad” und “German Life” veröffentlicht, sowie auch in mehreren US-amerikanischen Publikationen des Antiquitätenhandels.