×
Weekly Auctions of Exceptional Items
0 selections
Log In
0 selections
lots of lots
Lot 0034
WILLEM GABRON, attr.
* 1619 in Antwerpen; † 1678 ebenda
Flämischer Stilllebenmaler

Stillleben mit Aras und zwei King Charles Spaniels

Öl auf Leinwand, H. 82 x B. 102 cm, unsigniert, gerahmt mit Namensplakette

Nach seiner Lehre wurde Willem Gabron 1640 Mitglied der Sankt Lukasgilde in Antwerpen. Nach einer Italienreise, verblieb er für eine längere Zeit in Rom. Dort schloss er sich der Vereinigung der Schildersbents an. Ab 1660 wird er erst wieder in Antwerpen erwähnt. Am 11. Juli 1671 und 1. August 1678 machte er seine Testamente. In seinem Nachlass befand sich eine größere Zahl seiner Bilder die man bei V.d. Branden aufgezählt findet. Mit Sicherheit sind ihm nur einige Werke sicher zuzuschreiben.

Ein bevorzugtes Sujet Gabrons waren Tiere. Im vorliegenden Werk, werden sie von Wein flankiert, ein klassisches Stilllebenmotiv. Zu den wenigen Werken mit gesicherter Zuschreibung gehört ein weiteres Stillleben mit Aras, dass sich heute im Herzog Anton Ulrich-Museum in Braunschweig befindet („Stillleben mit türkischer Decke und Papagei", 1652, Öl auf Leinwand, H. 119 x B. 152 cm), welches man mit vorliegendem Bild gut vergleichen kann. Am 15. Mai 2002 wurde ein sehr ähnliches Bild bei Lempertz als Los 855 versteigert.
Bei vorliegendem Stillleben mit Trauben und angeschnittener Melone mittig auf prachtvollem Kissen, zwei King Charles Spaniels, von denen der eine den großen über ihm sitzenden Papagei anbellt.
0

Buyer's Premium

  • 23%

WILLEM GABRON, attr.

Estimate €0 - €0Dec 14, 2013