logo
Weekly Auctions of Exceptional Items
0 selections
Log In
0 selections
lots of lots
Lot 0504
Rare Life-Sized Automaton "The Death of Cleopatra", c. 1885
Probably English. Poured wax figure modeled as the Egyptian queen, with closed eyes, inset flowing hair, articulated bare breasts, her head turned to the left supported by a curved arm, her outstretched right arm encoiled by an asp with moving head and darting tongue, a second asp at her feet, in original (very fragile) painted satin costume with metallic trim, serpentine bracelet, glass-gem-set anklets and crown, in glazed case with going-barrel motor in plinth base, total length 6 ft. (180 cm) x 28 ½ in. (72 cm) width x 26 in. (66 cm) height. – The Egyptian queen appears to be sleeping, her breasts rising and falling gently while a pair of asps writhe on the velvet cushion. – Cleopatra was a popular and romantic figure in 19th century imagery, not least in the world of automata, where her influence is to be found in a similar (but smaller) figure by the Parisian firm Phalibois. This life-sized example was probably created for a wax museum or touring exhibition of the sort advertised by the wax-modeler and doll-maker Charles Meech in 1875 under the title "Meech's Royal Exhibition of Mechanical and Wax Figures".

Lebensgroßer Wachsfiguren-Automat "Kleopatras Tod", um 1885
Vermutlich aus England. Aus Wachs modellierte ägyptische Königin, mit geschlossenen Augen, eingeflochtenen Haaren und beweglichen Brüsten. Der Kopf ruht seitlich auf dem angewinkelten linken Arm, der rechte Arm ist ausgestreckt und von einer züngelnden Viper umschlungen. Eine zweite Viper liegt zu Kleopatras Füßen, beide Schlangen bewegen ihre Köpfe. In Original-Kleidung, bestehend aus Satin-Kostüm mit Bordüren aus Metallfäden (fragil), schlangenförmigen Armreifen, Fußringen und Krone mit eingesetzten Glas-Edelsteinen und Bauchkette aus Münzen. In verglastem Gehäuse mit Federwerkmotor im Holzsockel und Kurbel auf der Vorderseite. Maße 180 x 72 x 66 cm. – Die ägyptische Königin scheint zu schlafen, der Brustkorb hebt und senkt sich, während 2 Vipern sich auf dem Samtpolster um sie herumwinden. – Kleopatra war eine populäre Figur im ausgehenden 19. Jahrhundert, auch in der Welt der Automaten wurde sie gerne dargestellt, eine ähnliche, wenn auch kleinere Version wurde von der Pariser Firma Phalibois hergestellt. Diese lebensgroße Figur wurde vermutlich für ein Wachsfigurenkabinett oder ein reisendes Panoptikum hergestellt. – Sehr selten – funktioniert!

Condition

(3/2)

Buyer's Premium

  • 22.3%

Rare Life-Sized Automaton "The Death of Cleopatra", c.

Estimate €10,000 - €15,000Nov 16, 2013