×
Weekly Auctions of Exceptional Items
0 selections
Log In
0 selections
lots of lots
Lot 0040
Tänzerin in klassischem Gewand mit hochgebundenem Haar, leicht gebückt durch einen Reifen schreitend, auf querrechteckigem, seitlich gestuftem und mit Ringmuster graviertem Sockel; würfelförmiger Sockel aus schwarzem Marmor. H. 18 cm bzw. 24 cm (gesamt). Bronze, Messingrohr, poliert. Auf dem Sockel sign.: MORIN (vertieft).Ausst. Kat. Ethos und Pathos, Die Berliner Bildhauerschule 1786-1914, Staatl. Museen Preußischer Kulturbesitz, Berlin 1990, Bd. 2, S. 524, Nr. 301, Text.Der Bildhauer und Medailleur Georges Morin studierte 1892-96 an der Berliner Akademie, hielt sich anschließend zu Studienzwecken in Paris auf und wurde in Berlin ansässig. Mit Ernst Müller-Braunschweig und Martin Schauß schuf er die Attika-Figuren an der Französischen Friedrichstadtkirche in Berlin.

Buyer's Premium

  • 20%

40: Georges Morin, Reifentänzerin, um 1900

Estimate €750 - €900Mar 4, 2008